Schlagwort-Archive: Longierlehrgang

Longierlehrgang mit Kerstin Bock

Bereits vor 10 Monaten fand ein Longierlehrgang mit Kerstin Bock statt, bei dem etliche Interessierten nicht nur bewährte Techniken übten, sondern auch viele neue Aspekte des Longierens kennenlernten konnten. Da so ein Wochenende immer viel zu kurz ist, wurde Kerstin Bock erneut eingeladen, einen weiteren Lehrgang zu geben.

Sie ist Trainerin für den Leistungssportbereich im Voltigierverein Metelen, sie besitzt den Trainer A Schein für Voltigieren und gilt als sehr gute Longenführerin.

Bei frostigen Temperaturen Mitte Februar fand dann dieser Longierlehrgang statt. Die Teilnehmer waren mit Skihosen und warmen langen Jacken ausgestatten, wobei die eine oder andere Decke noch dazu kam. Denn in der Zirkelmitte steht immer nur einer und der Rest schaut zu – und wenn man länger sitzt, kriecht die Kälte schon bis auf die Haut. Neben ein paar neuen Teilnehmern saßen auch die Longenführer des Vereins in der Halle. Auch einige interessierte Jugendliche schauten sich das „Treiben“ an.

Bei den Pferden, die bereits das letzte Mal longiert wurden, wurden zuerst die Vorschritte präsentiert und anschließend standen weitere schwierigere Übungen auf der Liste. Eine erstaunliche Entwicklung machte ein Pony, das an dem ersten Tag mehr „Rückfragen“ an den Longenführer hatte als es wünschenswert war. Kerstin Bock erklärte dann, wie so ein Verhalten aus der Sicht des Pferdes zu verstehen ist. Viele Pferde übernehmen gerne mal die Verantwortung für die Menschen und können sich schlechter entspannen. Das führt dann dazu, dass die Kommunikation zwischen Pferd und Longenführer gestört ist und das Pferd sich Zusehens verkrampft. Bereits durch selbstbewusstes Auftreten oder durch klare eigene Körpersprache kann man dem Pferd sagen, was von ihm erwartet wird. Selbst der Longenführer war dann überrascht, wie sein Pferd die nun eindeutigen Ansagen aufgenommen und ausgeführt hat. Schon durch die Änderung der eigenen Körperpräsentation war das Tier aufmerksamer und nahm die Hilfen ohne „Murren“ an. An dem Senken des Kopfes merkte man direkt, dass es sich entspannte und auch wohlfühlte. Selbst das Halten des Schweifs strahlte Entspannung aus. Bei manchem anderen Pferd, das solche Übungen noch nicht erfahren hat, war klar, dass noch mehr geduldige Stunden des Übens vorgesehen werden müssen.

Aber nicht nur die Pferde haben was gelernt. Auch die Voltigierer erhielten wertvolle Hinweise zum Training. So wurden einige Übungen mit „Tricks“ am Boden geübt, die dann auch am Pferd gleich ausprobiert wurden.

 

 

Selbst die kleinste Gewichtverlagerung oder Schwerpunktverschiebung während einer Übung wirkt sich auf das Pferd aus, das dieses selbst ausgleichen muss. Umso wichtiger ist es dann, die Übungen technisch richtig auszuführen.

 

Impressionen des Lehrgangs

Veröffentlicht unter Aktuell, Lehrgang | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bilder zum Longierlehrgang

Veröffentlicht unter Aktuell, Bildergalerie, Lehrgang | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Longierlehrgang mit Kerstin Bock

Es war kein Aprilscherz als Kerstin Bock am 1.April in der Halle des Reit- und Voltigierclubs Taunusstein e.V. (RVC) stand und mit Rat und Tat den Nachwuchs-  sowie den erfahrenen Longenführerinnen des Vereins zur Seite stand. Auch einige interessierte „passive“ Zuschauer haben sich Plätze in der ersten Reihe reserviert.

Kerstin Bock war Trainerin für den Leistungssportbereich im Voltigierverein (VV) Metelen, sie besitzt den Trainer A Schein und gilt als sehr gute Longenführerin.

Ziel des Lehrgangs war es, die eigene Longiertechnik zu verbessern und neue Impulse für den Umgang mit unterschiedlichen Pferden zu bekommen. Denn jedes hat seine eigene Persönlichkeit und reagiert unterschiedlich. Für den Lehrgang standen die fünf vereinseigenen Pferde bereit – krankheitsbedingt durfte Mellon das Geschehen jedoch nur aus der Box beobachten.

Am Abend des ersten Tages stand ein kurzer Workshop zum Thema Trainingsplanung für Gruppe und Pferd, bei dem es auch um Begriffe wie innere und äußere Losgelassenheit, schnellere Lösungsphase und flüssige Bewegung ging. Nicht zu vergessen sind auch die Emotionen wie eigene Zufriedenheit, positive Äußerung und Lob für das Pferd, wenn es die ihm gestellte Aufgabe richtig ausgeführt hat.

Am nächsten Tag wurde weiter fleißig geübt und diskutiert. Es war interessant zu beobachten, wie schon kleine Korrekturen bei der Longe oder der Körperspannung des Longenführers das Verhalten des Pferdes verändern kann. „Wichtig ist, dass das Pferd vorher aufmerksam gemacht wird und dies auch deutlich sichtbar ist, bevor die deutliche Ansage kommt, was der Longeführer im nächsten Moment vom Pferd erwartet. Dazu kann die Stimme gleichermaßen wie die Longe oder die Peitsche benutzt werden“, so die Meinung von Kerstin Bock.

Am Ende des zweiten Tages hatten alle Teilnehmerinnen viele neue Erfahrungen gewonnen, die sie jetzt in dem Voltigiertraining anwenden und umsetzen können.

Veröffentlicht unter Aktuell, Lehrgang | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Presseberichte vom Longierlehrgang mit Marion Müller

Veröffentlicht unter Aktuell, Presseberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Presseberichte vom Longierlehrgang mit Marion Müller

Longierlehrgang beim RVC Taunusstein

Internetbericht-P1040395Der Reit- und Voltigierclub Taunusstein e.V. (RVC) nutzte die Turnierpause, um seinen bereits tätigen Longenführerinnen weitere Kenntnisse für Ihre Arbeit zu vermitteln sowie den Nachwuchs mit dieser Aufgabe vertraut zu machen. Die Leitung des 2-tägigen Lehrgangs lag in den Händen von Marion Müller, die vom Fachverband als Referentin für Longierlehrgänge zugelassen ist. Für die Teilnehmerinnen Gabriele Förster, Anja Lobbenmeier, Annika Lindemann und Heike Noll begann der 1.Tag des workshops mit dem Theorieteil, der sich über 2 ½ Stunden erstreckte. Hier wurden Grundkenntnisse der Longenführung erarbeitet, die für diesen Teil des Voltigiersports unerlässlich sind. Am 2.Tag folgte für die Nachwuchslongiererinnen die Praxis in der Voltigierhalle, bei der jede Teilnehmerin mit Hilfe der Kursleiterin die Anwendung der grundlegenden Longentechnik ausprobieren konnte.
Für Luise Heyde-Schulte, Franziska Laatz, Jutta Lobbenmeier und Sandra Strupp, die bereits im Verein als Longenführerinnen tätig sind, lag der Inhalt des Praxisteils auf dem Erkennen eigener Ausbildungsschwerpunkte zum jeweiligen Pferd, um die Zusammenarbeit zwischen dem lebendigen Sportkameraden und der Longenführerin zu optimieren. Für den Lehrgang stellte der RVC seine vereinseigenen Pferde zur Verfügung, sodass jede Teilnehmerin verschiedene Pferde an der Longe kennen lernen konnte.

Veröffentlicht unter Aktuell, Verein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Longierlehrgang beim RVC Taunusstein