Schlagwort-Archive: Mellon

Turnierstart in Gießen

Beim Start in Gießen wurde ein wenig experimentiert und die Gruppen gingen in mehr oder weniger stark geänderter Besetzung an den Start.

Beim Pflichtwettbewerb der L-Gruppen startete Taunusstein 2 auf Alpenprinz J longiert von Luise Heyde-Schulte. Mit einer Wertnote von 4,453 erreichten sie den 2. Platz hinter der Gruppe Gießen 1. Es voltigierten Annika Lindemann, Gloria Sperti, Melanie Klämke, Lisann Saliger, Tamara Subke, Marie Debusmann und Antonia Sastedt.

Den Pflichtwettbewerb der M-Gruppen konnte Taunusstein 1b mit der Wertnote von 5,513 für sich entscheiden. Es voltigierten Hannah Beerenwinkel, Salma Assouli, Larissa Rexhaus, Luise Heyde-Schule und Leonie Thomas. Anstelle ihres angestammten Pferdes gingen sie auf Chilipepper longiert von Marion Müller an den Start.

Taunusstein 5a vertrat den RVC bei den Schrittgruppen. Mit der hervorragenden Wertnote von 5,194 konnten sie alle sieben anderen Mannschaften hinter sich lassen und gewannen die Konkurrenz. Es starteten Sophie Büttner, Nina Ehricht, Merle Senkpiel, Lena Ertel, Jasmin Breil und Emma Heierhoff. Die Gruppe startete auf unserem Pferd Munsboro due West, der von Annika Lindemann longiert wurde. Ann Katrin Schlifski unterstützte die Gruppe als Co-Trainer.

Im Wettbewerb der Einsteigergruppen erreichte Taunusstein 5b mit einer Wertnote vom 4,721 den 5. Platz. Es voltigierten Selina Roth, Sophie Zahn, Karla Noll, Luca Marie Döpp, Konstantin Schüller und Kaya Diehl. Sie starteten ebenfalls auf dem Pferd Munsboro due West longiert von Gisela Renninghoff. Annika Lindemann unterstützte als Co-Trainer.

Veröffentlicht unter Taunusstein 1, Taunusstein 2, Taunusstein 5 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Voltigieren im Zeichen des Klimawandels

Idstein_T3_T2

Bei Temperaturen von gefühlt fast 40°C machten sich 6 Mannschaften und eine Einzelstarter des RVC auf den Weg nach Idstein. Am Samstag traten in der Leistungsklasse L T2 und T3 an. Aufgrund der hohen Temperaturen, die bereits am frühen Vormittag herrschten, wurden die für den Nachmittag geplanten Wettbewerbe der M- uns S-Gruppen abgesagt, wodurch T1 leider nicht starten konnte.

Der Wettkampf wurde zu einer Herausforderung für Mensch und Tier, aber alle Mühen lohnten sich. Taunusstein 3 gewann die Konkurrenz mit einer Wertnote von 5,967. Auch ihr Voltigierpferd Lascar wurde als das beste Pferd geerhrt. Es voltigierten Alina Ebbecke, Helen Giesen, Ronja Herrmann, Laura Bürgel, Angelina Degner, Viola Breil und Larissa Köhnke. An der Longe stand Trainerin Bettina Strupp. Taunusstein 2 erreichte mit einer Wertnote von 5,095 ihre bisher beste Saisonleistung und konnten sich damit den fünften Platz im Wettbewerb sichern. Es voltigierten Annika Lindemann, Melanie Klämke, Hannah Sophie  Reuter, Tamara Subke, Leonie Thomas, Gloria Sperti und Marie Debusmann. Sie starteten auf dem Pferd Alpenprinz J longiert von Luise Heyde-Schulte. Unterstützt wurden sie von den Co-Trainern Hanna Beerenwinkel und Larissa Rexhaus.

Der nicht minder heiße Sonntag gehörte den Nachwuchs- und Schrittgruppen. Im Pflichtwettbewerb der A-Gruppen war eine neu zusammengestellte Mannschaft mit Voltigierern aus T2, T3 und T4 die einzigste Mannschaft im Wettbewerb. Sie hatten die Gunst des frühren Starts, so dass die Temperaturen noch im erträglichen Rahmen waren. Nach einigem Durcheinander bei der Notenberechnung erreichte die Mannschaft abschließend eine Wertnote von 4,853. Es starteten Nadine Kaufmann, Clara Oberste Wilms, Lisa Marie Zahn, Gea Renée Briese, Lisann Saliger und Mia Carlotta Kaiser. Das Voltigierpferd Mellon, longiert von Gisela Renninghoff, erhielt die Pferdenote 6,3.

SalmaBei ihrem ersten Start in der Leistungsklasse Nachwuchs-Einzel L konnte Salma Assouli mit einer Wertnote von 6,724  direkt überzeugen und sicherte sich damit den obersten Platz auf dem Podest. Sie startete auf dem Pferd Chilipepper, der von Franziska Laatz longiert wurde. Auch Chilipepper zeigte sich von seiner besten Seite und holte die beste Pferdenote in seiner Ausbildung.

Nach der Mittagspause mussten bei annähernd 38°C noch die Schrittgruppen an den Start. Der RVC war hier mit T6, T7 und T8 vertreten. Für T7 und T8 war es der erste Turnierstart der laufenden Saison. Aufgrund der hohen Temperaturen hatten von den ursprünglich gemeldeten neun Schrittgruppen immerhin noch sieben Gruppen die Herausforderung angenommen und sind gestartet. Taunusstein 7 erreichte mit einer Wertnote von 5,120 einen hervorragenden zweiten Platz. Es starteten Viviane Gebhard, Nina Saaler, Aleyna Apaydin, Lena Kölbel, Antonia Schulakowski, Sophie Küllmer, Jil Emilia Schwedthelm, Sophia Koudelka und Raja Scheid. Die Gruppe startete auf Chilliepepper mit Franziska Laatz an der Longe und Anja Lobbenmeier als Helfer.

Taunusstein 6 musste den Ausfall eines Voltigierers kompensieren, so dass kurzfristig noch ein anderes Kind den Kürteil übernehmen musste. Trotz dieser Schwierigkeiten erreichten sie mit einer Wertnote von 4,839 den 3. Platz im Wettbewerb und erzielten damit ihre beste Platzierung in dieser Saison. Es voltigierten Raphael Klämke, Jan Gänßler, Viktoria Menge, Helen Alder, Julia Dornauf, Jasmin Breil, Louisa Hack und Lynn Reuter. Unter der Longenführung von Karen Bollman startete T6 auf dem Pferd Mellon unterstützt von Trainerin Nathalie Jeckel.

T6T7T8

Bei Taunusstein 8 waren sechs der gestarteten zehn Voltigierer das erste Mal überhaupt auf einem Turnier. Mit einer Wertnote von 4,291 wurden sie sechster und konnten schon eine weitere Voltigiergruppe hinter sich lassen. Eine ganz ausgezeichnete Leistung und ein prima Ergebnis für eine so junge Gruppe. Es starteten Nicola Koch, Marlene Menges, Wibke Noll, Hannah Fischer, Inga Döringer, Leticia Wosel, Peetje Sydow, Felix Koch, Chiara Filpi und Clarissa Schneider. Die Gruppe startete auf Lascar mit Bettina Strupp an der Longe und Lisa-Marie Zahn als Helfer.

Abschließend noch ein Bild unserer Pferde bei einer wohlverdienten Pause.

20150705_115322

Veröffentlicht unter Aktuell, Salma Assouli, Taunusstein 2, Taunusstein 3, Taunusstein 4, Taunusstein 6, Taunusstein 7, Taunusstein 8 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Podestplätze in Butzbach

Beim Voltigierturnier im Butzbach konnten die Voltigierer des RVC zwei Podestplätze für sich verbuchen.

In der Leistungsklasse Nachwuchs A Einzel erreichte Salma Assouli mit einer Wertnote von 6,250 den 2. Platz. Sie trennten nur 4 Hundertstel von der Erstplatzierten. Mit dieser Leistung sicherte sie sich ihre 2. Aufstiegsnote und startet damit beim nächsten Turnier in der höheren Leistungsklasse Nachwuchs L Einzel. Salma Assouli startete auf dem Pferd Chilipepper unter der Longenführung von Franziska Laatz.
Salma
In der Leistungsklasse Nachwchs erreichte die Mannschaft Taunusstein 4 bei ihrem ersten Start in dieser Saison mit einer Wertnote 4,625 den 3. Platz. Zu Saisonbeginn zeigte sich das Pferd Mellon, unter der Longenführung von Gisela Renninghoff, von seiner besten Seite und erhielt dafür die Pferdenote 6,5. Für Taunusstein 4 starteten
Nadine Kaufmann, Lisa Marie Zahn, Mirjam Klink, Michelle Hammesfahr, Gea Renee Briese, Kira Schönke und Julia Haag. Betreut wurden sie von der Co-Trainerin Helen Giesen.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bei den Schrittgrupen startete Taunusstein 6 und erzielte mit einer Wertnote von 4,1 den 6. Platz. Auf dem Pferd Mellon voltigierten Helen Alder, Jasmin Breil, Jan Gänssler, Louisa Hack, Raphael Klämke, Jonathan Klink, Viktoria Menge, Lynn Reuter und Julia Dornauf. An der Longe stand Karen Bollman unterstützt von Trainerin Nathalie Jeckel.

T6_1 T6_2

Veröffentlicht unter Aktuell, Einzelvoltigierer, Salma Assouli, Taunusstein 4, Taunusstein 6 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Turnierbericht aus Münzenberg

Beim Turnier in Münzenberg konnten die Voltigierer vom RVC sich einige Podestplätze sichern.

Am erfolgreichsten waren Helen Giessen und Ronja Hertmann, die in der Prüfung Nachwuchs-Einzel A dominierten und die Konkurrenz auf die Plätze verwiesen. Helen Giessen gewann mit einer Wertnote von 5,886 dicht gefolgt von Ronja Herrmann mit der Wertnote 5,836. Mit diesen Noten sicherten sich die beiden Taunussteinerinnen Platz 3 und 4 beim A/L-Cup. Beide voltigierten auf dem Pferd Lascar unter der Longenführung von Bettina Strupp.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie Gruppe Taunusstein 4 erreichte den 3. Platz mit der Note 4,520 in der Leistungsklasse Nachwuchs. Auf dem Pferd Mellon mit Longenführer Gisela Renninghoff voltigierten Hannah Sophie Reuter, Nadine Kaufmann, Lisa Marie Zahn, Clara Oberste-Wilms, Michelle Hammesfahr, Mirjam Klink, Gea Renée Briese und Gloria Sperti. Unterstützt wurde die Gruppe von den Co-Trainern Helen Giessen und Hanna Beerenwinkel.

 
T3_2In der Leistungsklasse L erreichte Taunusstein 3 mit der Wertnote 5,366 den 5. Platz mit dem Pferd Lascar unter der Longenführung von Bettina Strupp. Die Gruppe musste den Ausfall einer Voltigiererin verkraften, die sich im Schulsport verletzt hatte.  Daher musste die Kür kurzfristig umgestellt werden. Es voltigierten: Larissa Rexhaus, Laura Bürgel, Amelie Koch, Angelina Degner, Frida Blumenstock, Viola Breil und Larissa Köhnke. Bei der Endwertung zum A/L-Cup errreichte Taunusstein 3 in diesem Jahr den 4. Platz.

 
Die sehr jungen Taunussteiner Schrittgruppen sahen sich durch die Anhebung der Altersgrenze von 12 auf 14 Jahre deutlich älteren Mannschaften gegenüber und hatten daher einen schweren Stand. Taunusstein 7 erzielte mit der Wertnote 4,125 den 9. Platz. Es voltigierten Aleyna Apaydin, Aria Daniel, Lukas Ertel, Viviane Gebhard, Sophia Koudelka, Sophie Küllmer, Karla Noll, Wibke Noll und Jil Schwethelm. Die Gruppe voltigierte auf dem Pferd Alisha unter der Longenführung von Franziska Laatz. Die Gruppe Taunusstein 8 erreichte mit der Wertnote 4,081 den 10. Platz. Auf dem Pferd Lascar unter der Longenführung von Bettina Strupp voltigierten Sophie Büttner, Inga Döringer, Emma Heierhoff, Nicola Koch, Marlene Menges, Celine Pöhlmann, Marie Sannwald und Merle Senkpiel.

Veröffentlicht unter Aktuell, Taunusstein 3, Taunusstein 4, Taunusstein 7, Taunusstein 8 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfolgreiches Turnierwochenende in Waldgirmes

Fünf Voltigiermannschaften des RVC Taunusstein nahmen die weite Anreise nach Lahnau-Waldgirmes bei Wetzlar auf sich. Belohnt wurde der RVC mit zwei ersten, einem zweiten und zwei dritten Plätzen.T2

Taunusstein 2 erreichte in der Leistungsklasse L den 1. Platz in einem reinem Pflichtwettbewerb. Auf dem Pferd Lascar unter der Longenführung von Sandra Strupp erreichte die Gruppe eine Wertnote von 5,164.Für Taunusstein 2 voltigierten Anja Lobbenmeier, Melanie Klemke, Tamara Subke, Leonie Thomas, Antonia Sastedt, Salma Assouli, Kyra Rohlf und Marie Debusmann.

BeerenwinkelIhren ersten Einzelstart in der Leistungsklasse L absolvierte Hanna Beerenwinkel auf dem Pferd Chilipepper, der von Franziska Laatz longiert wurde. Mit einer Wertnote von 5,235 belegte Hanna Beerenwinkel den dritten Platz.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIm Nachwuchsbereich startete Taunusstein 4 und erreichte mit einer Wertnote von 5,062 den zweiten Platz. Das Pferd Mellon wurde von Gisela Renninghoff longiert. Für Taunusstein 4 starteten Hannah Sophie Reuter, Nadine Kaufmann, Lisa Marie Zahn, Clara Oberste Wilms, Michelle Hammesfahr, Gea Renée Briese, Mirjam Klink und Gloria Sperti.
Die Schrittgruppe Taunusstein 5 startete ebenfalls auf dem Pferd Mellon unter der Longenführung von Gisela Renninghoff. Mit einer Wertnote von 5,160 errangen
Selina Roth, Maira Berdowski, Julia Haag, Sophie Zahn, Nina Ehricht, Lena Ertel und Lisann Saligerm den ersten Platz in diesem Wettbewerb.
Als zweite Schrittgruppe belegte Taunusstein 5 auf dem Pferd Alisha und der Longenführung von Jutta Lobbenmeier den dritten Platz mit einer Wertnote von 4,994. Es voltigierten Karla Noll, Lukas Ertel, Aria Daniel, Aleyna Apaydin, Wibke Noll, Sophie Küllmer und Sophia Koudelka.

Veröffentlicht unter Allgemein, Taunusstein 2, Taunusstein 4, Taunusstein 5 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nikolaus besucht Gruppen des RVC Taunusstein

I-DSC00493Für die Anfängergruppe Taunusstein 10 und die Gruppe „Spielen rund ums Pferd 2“, die freitags in der Voltigierhalle des Reit- und Voltigierclub Taunusstein e.V. auf dem Reiterhof Müller in Taunusstein-Wehen trainieren, war der 6.Dezember ein ganz besonderes Erlebnis, denn der Nikolaus hatte sich angesagt. So war die Aufregung auch groß, als dieser in seinem roten Mantel standesgemäß auf dem Vereinspferd Munsburo due west in die Halle geritten kam. Doch keines der Kinder musste sich vor ihm fürchten, denn er fand für jedes von ihnen nur positive Worte.
I-DSC00494Nachdem alle Kinder vom Nikolaus ein Geschenk erhalten hatten, zeigten ihm die Voltigierer aus Taunusstein 10 auf Munsburo due west und die Kinder aus „Spielen rund ums Pferd 2“ auf Alisha, welche Pflicht- und Kürfiguren sie schon beherrschen. Den Abschluss dieses besonderen Voltigiernachmittages bildete eine gemütliche Runde im Voltistübchen, bei der die gespendeten Muffins alle verspeist wurden.

Veröffentlicht unter Aktuell, Spielen rund ums Pferd 2, Taunusstein 10 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Nikolaus besucht Gruppen des RVC Taunusstein

Presseberichte über die Hessischen Voltigiermeisterschaften 2013

Veröffentlicht unter Aktuell, Presseberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Presseberichte über die Hessischen Voltigiermeisterschaften 2013

Hessische Meisterschaften in Hungen bescheren dem RVC Taunusstein hervorragende Ergebnisse

Taunusstein – Der RFV Horlofftal-Hungen richtete in diesem Jahr das höchste Turnier für die hessischen Voltigierer aus. Bei diesem Wettkampf wurden neben den Starts in verschiedenen Leistungsklassen auch die Hessischen Meister im Gruppen-, Doppel- und Einzelvoltigieren gekürt. Daher sind beide Turniertage spannungsgeladen und bieten Teilnehmern und Besuchern eine ganz besondere Stimmung.
Wer selbst in dieser ästhetischen Sportart zu Hause ist, erfährt, dass es nicht nur um den sportlichen Erfolg sondern auch um ganz andere intensive Erfahrungen geht. Das Voltigieren „leben“ bedeutet für alle Beteiligten, im Team zusammen zu halten, gemeinsam Erfolge und Niederlagen zu verarbeiten, Spaß am Sport zusammen mit anderen Gleichgesinnten zu haben sowie Verantwortung für den lebendigen Sportkameraden Pferd zu übernehmen und dadurch wichtige Erkenntnisse für`s Leben zu sammeln. „Alle für einen, einer für alle“, so könnte man das Motto der Voltigierer nennen. Und es gilt nicht nur für die Gruppen, sondern auch für die Doppel- und Einzelvoltigierer, denn ein Team besteht immer aus mindestens zwei zweibeinigen und einem vierbeinigen Sportler. Dazu kommen noch viele weitere Beteiligte wie z.B. die Reiter und Trainer, die alle dazu beitragen, dass ein Team überhaupt existieren kann. Im Idealfall bildet ein Voltigierverein in seiner Gesamtheit ein großes Team, mit dem man so manche Klippe umschiffen kann.
Als Team vom Reit- und Voltigierclub Taunusstein e.V. (RVC) waren diesmal die Gruppen Taunusstein 1 und 2 sowie die Einzelvoltigiererin Mascha Braunheim zu den Hessischen Meisterschaften angereist.
T1-Bericht-1Taunusstein 1 hatte sich zum einen das Ziel gesetzt, eine Note zu erreichen, die es ihnen ermöglicht, weiterhin in der Leistungsklasse S zu starten. Dieses Vorhaben ist ihnen auch gelungen. Zum anderen war es dem Team wichtig, dass ihr Pferd Crelino die Atmosphäre des Starts auf einem besonderen Turnier kennenlernt und so eine neue Erfahrung für seine weitere Ausbildung sammelt. Die Kür der Gruppe war auf den Leistungsstand des Pferdes abgestimmt und enthielt daher noch keine Übungen, bei dem drei Voltigierer gleichzeitig auf dem Pferd turnen. Trotzdem erreichte Taunusstein 1 mit der Endnote 6,114 den 4.Platz bei den M/S-Gruppen und konnte mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Unter der Longenführung von Marion Müller voltigierten Mascha Braunheim, Sandra Strupp, Alina und Annika Lustermann, Hanna Beerenwinkel und Julia Völkel.
Ib-T2-IMG_1621Die im letzten Jahr wieder neu gebildete Gruppe Taunusstein 2 startete in der Leistungsklasse A und lag nach der Pflicht auf dem 2.Platz. Durch eine starke Kürleistung gelang es ihnen, sich vor Oberursel an die Spitze zu setzen. Der Sieg mit der Endnote 5,004 bedeutete für sie die dritte Aufstiegsnote. Ihr Pferd Alpenprinz J wurde von Marion Müller longiert, die ebenso wie die Voltigierer Antonia Barth, Luise Heyde-Schulte, Melanie Klämke, Leonie Reck, Kyra Rohlf, Antonia Sastedt, Alexandra Subke, Tamara Subke und Leonie Thomas mit dem Abschneiden der Mannschaft sehr zufrieden war.

Veröffentlicht unter Aktuell, Taunusstein 1, Taunusstein 2 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Hessische Meisterschaften in Hungen bescheren dem RVC Taunusstein hervorragende Ergebnisse

Bilder vom Turnier in Kelkheim – Taunusstein 4

Veröffentlicht unter Aktuell, Bildergalerie, Taunusstein 4 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bilder vom Turnier in Kelkheim – Taunusstein 4

Gruppen des RVC präsentieren sich in Kelkheim in hervorragender Form

Der Reit- und Voltigierclub Taunusstein e.V. (RVC) war auf dem Turnier in Kelkheim mit drei Gruppen vertreten. Diese mussten sich nicht nur gegen die Konkurrenz behaupten, sondern hatten auch mit den Naturgewalten zu kämpfen. Mehrere Gewitter am Vormittag machten es den Teilnehmern schwer, sich mit ihren Pferden auf die Prüfungen vorzubereiten. Trotz dieses Handicaps gelang es den Gruppen des RVC, ihre Leistung abzurufen und die vorderen Plätze zu belegen.
Bericht-DSC_0892Das Team der Gruppe Taunusstein 3 erreichte in der Leistungsklasse L-Pflicht den 2.Platz mit der Endnote 4,792. Unter der Longenführung von Bettina Strupp voltigierten Annika Lindemann, Marleen Thomas, Helen Giesen, Laura Bürgel, Amelie Koch, Frieda Blumenstock und Angelina Degner auf ihrem Pferd Lascar. Die Trainerinnen Chiara Hüllen und Sandra Strupp waren angesichts der schwierigen Verhältnisse mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden.
Bericht-DSC_0875Im Schrittbereich war der Verein mit der Gruppe Taunusstein 6 und dem Pferd Alisha vertreten. Für die junge Trainerin Luise Heyde-Schulte war es eine Premiere, denn sie stand zum ersten Mal bei einem Turnier an der Longe. Sie ließ sich von den schwierigen Umständen nicht beeinflussen und konnte mit ihren Voltigiererinnen Clara Eickstädt, Emily Cunningham, Sophie Büttner, Luca Marie Döpp, Kyra Rohlf, Larissa Köhncke, Lisann Saliger, Marie Debusmann, Jasmin Breil und Lisanne Rohlf sowie der Helferin Laura Braunheim den 2.Platz mit der Wertnote 4,616 mit nach Hause nehmen.
OLYMPUS DIGITAL CAMERAAm Nachmittag hatte sich das Wetter zwar beruhigt, aber die Vorbereitung der Pferde und Voltigierer konnte aufgrund des aufgeweichten Bodens nur in der Halle stattfinden, sodass auch Taunusstein 4 einige Schwierigkeiten zu meistern hatte. Die Gruppe startete mit ihrem Pferd Mellon als Nachwuchseinsteiger und belegte mit der Wertnote 4,719 den 1.Platz. Longenführerin Gisela Renninghoff und die Co-Trainerinnen Larissa Wagner und Hannah Beerenwinkel waren über das gute Abschneiden ihrer Gruppe sehr erfreut. Am Start waren Lisa Marie Zahn, Nadine Kaufmann, Clara Oberste-Wilms, Michelle Hammesfahr, Mirjam Klink, Inga Schneider und Salma Assouli.

Veröffentlicht unter Aktuell, Taunusstein 3, Taunusstein 4, Taunusstein 6 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gruppen des RVC präsentieren sich in Kelkheim in hervorragender Form