Schlagwort-Archive: Turnier

Kriftel: T4 siegt in A-Pflichtwettbewerb

Die Gruppe Taunusstein 4 startete bei einem reinen Pflichtwettbewerb der A-Gruppen. Das Pferd Munsboro due west wurde von Gisela Renninghoff longiert. Sie war sehr von seiner Mitarbeit begeistert: “Er ist sehr gut gelaufen und hat auch eine entsprechend gute Pferdenote 7,5 geholt“. Darüber haben sich auch die Voltigierer Nadine Kaufmann, Selina Roth, Sophie-Michelle Zahn, Julia Haag, Luca-Maria Döpp, Lena Ertel und Konstantin Schüller gefreut. Sie haben alle gute Leistung gezeigt, die mit erstem Platz belohnt wurde. Diese gute Leistung vom Mellon- so sein Rufname – beflügelt die Gruppe zu noch besseren Übungen für dieses Jahr. Und schließlich hat die Saison erst angefangen.

Veröffentlicht unter Aktuell, Taunusstein 4 | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

T7 startete mit Weasley in Kriftel

Nach dem sehr erfreulichen Start beim Turnpferdturnier der Lindenhofvoltis hat sich der positive Turniertrend für Taunusstein 7 am Wochenende beim Turnier in Kriftel weiter fortgesetzt. Erstmals ging die Gruppe mit Weasley an den Start, der seinen Einsatz mit einer Schrittgruppe bis auf ein winziges Detail sehr gut meisterte und auch mit einer Pferdenote von 5,6 eine gute Leistung von der Richterin bescheinigt bekam. Bisher hat Weasley Turnierluft nur als Pferd der Einzelvoltigierer geschnuppert. Und da war die Gangart dann eben Galopp. Das bekam auch der erste Voltigierer von Taunusstein 7 zu spüren. Kaum war Emma auf dem Pferd und hat ihre Pflicht begonnen, sah man bei Weasley einen Gesichtsausdruck von „ich weiß schon wie das geht…“ und er ist einwandfrei aus dem Schritt angaloppiert. Nur wollte Christine das eigentlich gar nicht.

Nachdem die beiden die korrekte Gangart untereinander ausgemacht haben, hat Weasley dann den kompletten Turnierdurchgang brav und zuverlässig mitgemacht. Er scheint auf einem guten Weg zu einem zuverlässigen Gruppenpferd für die „Kleinen“ zu sein. Für die halbe Mannschaft war es der allererste Start mit Pferd. Bei einigen ist noch die Aufregung merkbar groß gewesen und die Routine hat noch gefehlt. Wo soll sie auch herkommen, wenn man das erste Mal mit Pferd auf einem Turnier ist. Daher haben sich bei einigen kleine Flüchtigkeitsfehler eingeschlichen. Trotzdem hat die Mannschaft mit einer Wertnote von 4,483 einen vierten Platz in einem Feld von acht Mannschaften erreicht. 

Damit wurde bereits im ersten Turnierstart eine bessere Wertnote erreicht, als in der kompletten vergangenen Saison. Entsprechend groß war die Begeisterung der Voltis.Es voltigierten Emma Kuhn, Maria Guth, Julie Schumacher, Lena Lyding, Sonja Emich, Clarissa Schneider und Anna Schuster. Weasley wurde vorgestellt von Christine Thomas-Schlifski, Turnierhelfer für die Aufsprünge war Salma Assouli.

(Bericht von Jutta Lobbenmeier)

Veröffentlicht unter Aktuell, Taunusstein 7 | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bilder zu Turnier in Bad Ems: T1

Veröffentlicht unter Aktuell, Bildergalerie, Taunusstein 1 | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bilder zu Turnier in Bad Ems: T3

Veröffentlicht unter Aktuell, Bildergalerie, Taunusstein 3 | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Turnier in Bad Ems

An einem Sonntag, der seinem Namen alle Ehre machte, fuhren die meisten Turnier-Teilnehmer aus Taunusstein über die Landstraße nach Bad Ems. Für die Beifahrer präsentierte sich die Landschaft von der malerischen Seite mit Hügeln und zahlreichen Kurven. Für die Pferde im Hänger sind solche Straßen weniger schön. Zum Glück saßen erfahrene Fahrer hinter dem Lenkrad, so dass die beiden Pferde Ron und Lascar gut am Turnierplatz angekommen sind.

Das Wetter war sehr schön, nur der Wind, der durch das Tal pfiff, bereitete beim Frisieren kleinere Probleme. Haarsträhnen und Haarlack wurden immer wieder „vom Winde verweht“, doch schließlich war auch die widerspenstigste Strähne an Ort und Stelle fixiert.

Lascar tobte sich nicht wie sonst auf dem Ablongierplatz aus, was ungewöhnlich war und zu Unsicherheit bei einigen Voltis führte: wie verhält er sich in der Prüfung war die Frage. Im Turnier gab es hier und da einige kleine unsaubere Ausführungen, die die Hoffnung auf eine gute Platzierung zerschlugen. So liefen die Mädchen mit innerer Enttäuschung in den Zirkel zur Siegerehrung – und staunten nicht schlecht, als ihre Wertnote vorgelesen wurde. So reihte sich die Gruppe Taunusstein 3 auf den dritten Platz mit der Gesamtwertung von 5,721 nach Rheinböllen I ein, zu denen die Differenz nur 0,011 Punkte betrug. Dies ist die erste Aufstiegsnote in diesem Jahr. Es voltigierten Frida Blumenstock, Viola Breil, Angelina Degner, Alina Ebbecke, Emma Heierhoff, Mia Kaiser, Larissa Köhncke und Antonia Schulakowski.

Bei Taunusstein 1 lief es etwas anders. No father’s boy, der von allen nur Ron gerufen wird, war mit sich noch nicht so richtig im Reinen und noch nicht so lässig manche „gereiften und erfahrenen“ Pferde. So beruhigte die Longenführerin Marion Müller die Voltis gleichermaßen wie die mitgereiste Fangemeinde: “Er ist halt noch sehr jung mit seinen 6 Jahren. Da muss man noch Geduld haben“. Auch wenn diesmal keinen Podestplatz erreicht wurde, die Volties haben ihr Bestes getan. Es voltigierten Salma Assouli, Hanna Beerenwinkel, Antonia Barth, Helen Giesen, Amelie Koch und Luise Heyde-Schulte. Und nach einem Turnier ist wieder vor einem Turnier.

Veröffentlicht unter Aktuell, Taunusstein 1, Taunusstein 3 | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar