Die Galoppade, eine RVC Zeitung

Der Begriff Galoppade für die Informationen aus dem RVC Verein ist mittlerweile ein fester – fast schon verselbstständigter – Bestandteil der Vereinsarbeit. Das war aber nicht immer so. Nur die Mitglieder, die schon über 2 Jahrzehnte dabei sind, wissen vielleicht noch, wie er entstand. Ich selbst weiß ich es erst seit kurzem. Bei der Suche nach Informationen zu unserem RVC Logo fielen mir die alten Hefte in die Finger, die ich vor einigen Jahren von Dr. Werner Ruhland – Mitbegründer und über 30 Jahre 1. Vorsitzender – für meine Vereinsarbeit überreicht bekam. Fast nostalgisch blätterte ich eines nach dem anderen durch. Da fiel mir der Titel „Hallo Leute,“ auf. Eine etwas komische Überschrift, die mich gleichzeitig neugierig gemacht hat.

Schnell wurde mir klar, worum es ging. Ich hielt die allererste Ausgabe der Galoppade 1/2000 in der Hand! Gut, früher gab es auch schon Infos aus dem Verein, aber dieser Name war neu! Mit der (vorerst provisorischen) Übernahme des Postens Pressewart und Beginn eines neuen Jahrtausends sollte wohl auch ein neuer Titel her. Laut dem Bericht aus dem Heft deshalb: „Er steht symbolisch für den Zusammenhang zwischen Reitern und Voltigierern, die beide diese Gangart lieben.“

Nun, jetzt wird die Galoppade nicht mehr auf Papier gedruckt aber auf elektronische Weise per Mail an die Mitglieder verschickt. Sie ist weiterhin eine ausgezeichnete Quelle des aktuellen Vereinsgeschehens.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Verein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.