Taunusstein 4 lernt von Sandra

Während der Winter noch in letzten Zügen lag, sind einige neue Mitgliedern aus den unteren Gruppen zur T4 gekommen. Um diese technisch möglichst schnell abzuholen, hat sich die Trainerin Gisela zusammen mit den Mädels und einem Jungen überlegt, dass dies am schnellsten geht, wenn es während eines Lehrgangs passiert. So kam bereits am Freitagabend Sandra S. in die Halle, um sich die Gruppe anzusehen und einen konkreten Trainingsplan für die nächsten zwei Tage an die Bedürfnisse der Mitglieder anzupassen.

So ging es mit Schwerpunkt Stützübungen und Aufsprung am nächsten Tag an die Arbeit. Nach diversen Aufwärmübungen ging es an den Movie. Jeder sollte auch lernen, zu beschreiben, was während der Übungen passiert und worauf zu achten ist. Denn die Koordination der Bewegungen beginnt bereits im Kopf und durch die Wiederholungen gehen sie ins „Blut“ über.

In der nächsten Einheit wurden die „Trockenübungen“ mit Mellon geübt. Denn wenn ein Holzpferd – auch mit einem Motor- ein geduldiges Gerät ist, sind die Bewegung eines lebendigen Pferdes durch nichts zu ersetzen. Nach dem Mittagessen ging es mit den Übungen weiter. Und auch an dem nächsten Tag hatte Sandra spannende Übungen parat. Und wieder hat es sich bestätigt, dass so ein intensives Training am Wochenende zwar anstrengend ist aber auch viel bring.

Einige Bilder des Lehrgangs:

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Lehrgang, Taunusstein 4 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.