Archiv der Kategorie: Gruppen

Hier kann text stehen

Taunusstein 2 bei DVP der L-Gruppen

„Was ist das für eine Email?“ So dachte die Trainerin Johanna Peithner, als sie ihr Postfach öffnete. Die Leistung der vergangenen Monate –besonders das Ergebnis in Butzbach – führte zur überraschenden Nominierung für den Deutschen Voltigierpokal in Eisingen bei Würzburg. Und auch noch so kurzfristig, denn die Email kam am letzten Abend der möglichen Nennung. Jeder kann sich wahrscheinlich vorstellen, welche Gedanken in so einem Fall wild durcheinander hin und her rasten: wo können wir übernachten, wer kann das Pferd hin- und zurückfahren und wer kann am ersten Wochendende der Ferien überhaupt starten?

Kurzfristig wurde eine Mannschaft mit acht Teilnehmern aufgestellt und alle organisierten eifrig dieses Ereignis. An dieser Stelle gilt besonderer Dank an die Teammitglieder Lisann und Lisa, die eine Unterkunft suchten und auch gefunden haben. Dank geht auch an Bettina und Franzi, die allen ermöglichten, an diesem besonderen Turnier teilzunehmen. Und weiterer Dank geht an Sandra Strupp die noch schnell das letzte Trikot fertigstellt hatte, obwohl sie mit ihrem Studium alle Hände voll zu tun hatte. Ein besonderer Dank geht an Anita Vierengel, die Alpenprinz sicher nach Eisingen gefahren und der Gruppe bei der Pferde-Betreuung geholfen hat. Und nicht zuletzt geht ein Dank an den Verein für die Unterstützung.

Am Freitag stand zuerst die Verfassungsprüfung auf dem Programm, die Alpenprinz gut bewältigte. Anschließend fand die Mannschaftsführerbesprechung statt, in der für jedes teilnehmende Bundesland ein Mannschaftsführer auserkoren wurde. Da leider Hessen nur durch eine Gruppe vertreten war, durfte Johanna diese Aufgabe übernehmen. Als letzte Punkt auf der Tagesordnung stand der traditioneller Empfang der Stiftung Deutsche Voltigiersport.

Trotz einer sehr kurzen Nacht begann der Pflichtwettbewerb bereits um 8 Uhr mit dem Start von Taunusstein 2. Diesen haben die Voltigiererinnen Michelle Hammesfahr, Melanie Klämke, Anna Maria Klink, Amelie Koch, Lisann Saliger, Helena Stein, Tamara Subke und Lisa Marie Zahn gut bewältigt und legten mit dem vierten Platz in der ersten Abteilung eine gute Startposition vor. Nachmittags stand dann die Kür auf dem Prüfstand. Leider reichte die Wertung nicht, um diesen Platz zu halten und die Gruppe musste sich mit dem achten Platz zufriedengeben. Eine schöne Belohnung gab es aber doch während der Siegerehrung am Abend, denn bei der Siegerehrung des ersten Tages wurden auch die besten drei Pferde pro Abteilung bedacht. Als zweitbestes Pferd in der Abteilung sicherte sich Alpenprinz den Platz. Am nächsten Tag gingen die Final-Gruppen in die zweite Runde. Einige der Gruppenmitglieder haben die Gelegenheit genutzt und den weiteren Wettbewerb verfolgt, bevor es wieder Richtung Taunusstein ging.

Veröffentlicht unter Aktuell, Taunusstein 2 | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hessenmeisterschaft in Hungen

Am Sonntagmorgen, dem 17. Juni, ging es um 5.00 für Ron und Taunusstein 1 los. Die Fahrt führte nach Hungen, um am dortigen Turnier der Hessischen Meisterschaften 2018 teilzunehmen. Nach solider Pflicht und Kür landeten die Gruppe Taunusstein 1 in der M*-Leistungsklasse mit der Wertnote 5,496 auf einem guten 5ten Platz im Mittelfeld. Gestartet sind Salma Assouli, Antonia Barth, Kaya Diehl, Hellen Giesen, Chiara Hüller, Larissa Rexhaus, Kyra Rohlf und Leonie Thomas. An der Longe stand Marion Müller.

Am Vortag starteten bereits die Einzelvoltigiererinnen Salma und Larissa in der Leistungsklasse L bzw. M. Leider ist es für die beiden nicht so gut gelaufen, weil Chili an diesem Tag nicht so kooperativ mitarbeiten wollte, so dass beide ihre Küren abspecken mussten. Deshalb landeten beide auf hinteren Plätzen. Ein schönes Trostpflaster war, dass sie sich über gute bis sehr gute Pflichtnoten freuen durften.

Bilder von Taunusstein 1:

Veröffentlicht unter Aktuell, Larissa Rexhaus, Salma Assouli, Taunusstein 1 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Volti-Café: “Das große Krabbeln”

Viele Naturschützer sagen, dass es immer weniger Insekten gibt. Das konnte man in der Halle an diesem Sonntagnachmittag nicht beobachten. Es summte und flatterte einiges herum: rosa farbene Schmetterlinge, gelb schwarz gestreifte Bienen, rot schwarz gepunktete Marienkäfer und schwarze Fliegen. Schauen wir sie uns aber aus der Nähe an.

Zuerst flatterten die kleinen Schmetterlinge der Spielgruppe 1 rein. Es war nicht zu übersehen, dass sie alle die eine Farbe bevorzugten. Nachdem sie ausgiebig im Kreis geflogen sind, legte sie die Flügel ab und ließen sich abwechselnd von Seppel tragen.

Anschließend flatterten die Bienen der Spielgruppe 2 in den Zirkel. Auch „Willi“ war anwesend und unterstützte die kleinen Bienen bei der Arbeit. Nur der „Flip“ zeigte sich nicht. Er hätte die Geschichte vervollständigt.

 

Die Geschichte der Stubenfliege Puck hat die Gruppe T9 präsentiert. Gleich neun kleine und drei große „Fliegen“ füllten die Halle. Oft sind die Fliegen, die man zuhause trifft, etwas nervig und lästig. Das konnte man aber von diesen Exemplaren nicht sagen. Sie zeigten zur Freude ihren Eltern ihre Kunststücke und taten nur das, was ihnen aufgetragen wurde.

Als letzte Gruppe kamen die Marienkäfer der T10. Da hätte man die Zahl der Punkte zählen sollen. Die Spanne reichte von keinem bis zu mindestens 40 Stück. Auf dem weisen Weasley kamen alle Marienkäfer besonders gut zur Wirkung.

Und schon war das „große Krabbeln“ wieder vorbei. Zum Schluss stellten sich die meisten Teilnehmer für ein gemeinsames Foto zusammen. Besonderer Dank geht an Susanne, die die Veranstaltungen geplant, vorbereitet und organisiert hat. Ebenso geht ein Dank an die Eltern, die die tolle Dekoration der Halle vorbereitet haben und auch an die Bäcker, die leckeren Kuchen mitgebracht haben. Manche waren wahre Kunstwerke, wie das folgende Foto zeigt.

Veröffentlicht unter Aktuell, Familientag, Spielen rund ums Pferd 1, Spielen rund ums Pferd 2, Taunusstein 10, Taunusstein 9 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bilder zum Volti-Café: “Spielen rund ums Pferd 1”

Spielen rumd ums Pferd 1 als Schmetterlinge

Veröffentlicht unter Aktuell, Bildergalerie, Familientag, Spielen rund ums Pferd 1 | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bilder zum Volti-Café: “Spielen rund ums Pferd 2”

Spielen rumd ums Pferd 2 als Bienen

Veröffentlicht unter Aktuell, Bildergalerie, Familientag, Spielen rund ums Pferd 2 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bilder zum Volti-Café: T9

Taunustein 9 als “Puck, die Stubenfliege”

Veröffentlicht unter Aktuell, Bildergalerie, Familientag, Taunusstein 9 | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bilder zum Volti-Café: T10

Taunusstein 10 als Marienkäfer

Veröffentlicht unter Aktuell, Bildergalerie, Familientag, Taunusstein 10 | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

T6 startete in Roßdorf

Nun war auch die Schrittgruppe Taunusstein 6 an der Reihe, an einem Turnier mit Pferd teilzunehmen. Da sie ihr Pferd Mellon auch noch mit anderen Gruppen und den Nachwuchs-Einzelvoltigiererinnen teilen müssen, ist die Absprache am Jahresbeginn wichtig, wer wann an welchen Turnier teilnehmen kann. Da leider die Gruppe Taunusstein 2 wegen Krankheit ihres Pferdes Seppel nicht starten konnte, vertrat die Gruppe den RVC beim Turnier des Darmstädter Voltigierverein e.V in Roßdorf alleine. Insgesamt 15 Schrittgruppen haben eine Nennung abgegeben, sodass die Turnierleitung zwei Abteilungen gebildet hat. Interessanterweise starteten beide Abteilungen parallel.

Gestartet sind Maya Döpp, Sophie Lommel, Marlene Martin, Victoria Menge, Laura Opfermann, Su-Ela Sancar, Aika Scheid und Raquel Schillai, wobei einige der Teilnehmer erst seit diesem Jahr diese Gruppe verstärken. Für viele war es daher gleichzeitig auch der erste Turnierstart, daher war verständlicherweise bei einigen die Aufregung groß. Hochgeholfen hat Co-Trainerin Julia Haag. Die Trainerin und Longenführerin Gisela Renninghoff zeigte sich mit der erreichten Wertnote vom 4,531 zufrieden. Dies reichte zwar „nur“ für den 6. Platz von 9 Gruppen in dieser Abteilung, aber als kleiner Trost konnte man die Tatsache nehmen, dass sie es mit einer starken Konkurrenz zu tun hatten. Als kleines Präsent gab es jeweils ein Ball mit lustigen Smiley-Gesicht.

Veröffentlicht unter Aktuell, Taunusstein 6 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zweiter Platz für T2 in Butzbach

Am Samstagmorgen fanden im Rahmen des Butzbacher Turnierwochenendes auch Leistungsprüfungen in der Kategorie „L-Gruppen“ statt. Dieses Turnier war gleichzeitig auch ein Sichtungsturnier für den Deutschen Voltigierpokal in Eisingen. Die Gruppe Taunusstein 2 nahm ebenfalls teil. Begleitet wurde die Gruppe von ihrem Gruppenmitglied Alpenprinz, der von der Gruppentrainerin Johanna Peithner longiert wurde. Nach der Pflicht und Kür bekam die Gruppe die Wertnote 5,319, die einen guten zweiten Platz bedeutete. An den Start gingen Nadine Kaufmann, Melanie Klämke, Amelie Koch, Emma Liebau, Lisann Salinger, Helena Stein, Tamara Subke und Lisa Marie Zahn.

Veröffentlicht unter Aktuell, Taunusstein 2 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Landesgartenschau in Bad Schwalbach (LGS)

Auf dem Gelände der Landesgartenschau in Bad Schwalbach präsentierte sich der RVC Taunusstein an dem Bewegungswochenende 2.-3. Juni 2018. Der Stand –inklusive des Holzpferdes – befand sich direkt vor dem schönen Moorbadehaus. Für das Programm wurden pro Tag jeweils drei Zeitabschnitte geplant. Dies erwies sich als eine gute Entscheidung, da bei den heißen Temperaturen an diesem Wochenende müssten die Teilnehmer die Kräfte gut aufteilen. Durch Mangel am Schatten durch große Bäume, stand das Holzpferd in der Sonne.

Als erste Gruppe trat die Einsteigergruppe Taunusstein 5 auf. Sie haben speziell für diese Veranstaltung ein Thema Zirkus eingeübt. Der Zirkusdirektor stellte zuerst die Truppe vor. Ein Donteur dressierte drei Zebras, es gab zwei Clouns und zwei Tänzerinnen. Und es fehlte nicht mal an der Muskelfrau. Die zuerst tollpatschigen Clouns zeigten auf dem Holzpferd schöne Übungen, die durch die Zebras unterstützt wurden. Die beiden Tänzerinnen bewegten sich geschmeidig zur Musik.

Die mittlere Schicht übernahm die L-Galoppgruppe Taunusstein 2. Sie zeigte zwischen den Kürvorführungen auch diverse Pflichtübungen und einzelne Kürübungen mit einem oder zwei Voltigiererinnen. Wenn kleine Kinder die Gelegenheit genutzt haben, selber leichtere Übungen auszuprobieren, konnten sich die übrigen Gruppenmittglieder seitlich etwas erholen und den Durst stillen. In der Mittagshitze stieg der Wasserverbrauch deutlich an.

Das hat auch die Ablösung durch die Einzelvoltigieren erfahren. Zur Freude von Allen kam Nachmittag ein leichter Wind, der die Hitze etwas erträglicher machte. So haben die drei Nachwuchseinzel nicht nur jeweils eigene Kür gezeigt, sondern haben sich zusammengetan und eine Doppelkür präsentiert. „Damit könnten wir glatt an einem Holzpferdturnier teilnehmen“, so die spontane Idee von den beiden. Diese Begeisterung hat auch ein Mädchen gezeigt, die gleich die Übungen selber ausprobieren wollte. Mit der Unterstützung der beiden Voltis machte sie alle Übungen nach, ohne in der Höhe Angst zu zeigen. So ein Talent müsste gefördert werden. Hoffentlich sieht man sie später im Verein.

Am nächsten Tag standen die Vorführungen der Leistungsklassen M auf dem Plan: die Gruppen Taunusstein 1 und Taunusstein 3. Einschließend kamen die leistungsstarken Einzel, die auf dem Pferd Chilipepper trainieren. Für die erste Gruppe Taunusstein 3 bestand neben der Wärme auch noch eine andere Herausforderung vor ihnen. An diesem Tag spielte in einer Entfernung von ca. 1oo Metern zusätzlich eine Kapelle die Musik, die nicht ganz zum Voltigieren geeignet war. „Man macht einfach das Beste raus und voltigiert auf diese Musik“, so das einfache und klare Kommentar der Trainerin Bettina Strupp. Und es hat funktioniert. Beide Teams haben sich arrangiert. Wenn Kapelle spielte, dann wurde auf dessen Musik oder auf leisere eigene Musik voltigiert oder Pause gemacht. Als Abschluss für die Gruppe spielte die Kapelle sogar die Musik „Fluch der Karibik“, zu der Taunusstein 3 ihre Kür eingeübt hat.

Der Gruppe Taunusstein 1 brachte das aktuelle Thema mit: Fußball. Mit passenden Musik und Trikots fühlte man sich glatt in ein Stadion versetzt zu sein. Nicht nur, dass vor dem „Einlaufen“ die Gruppe auf Zusammenhalt –mit passender Musik unterstrichen – eingeschworen wurde, sondern sogar während der Vorführung Fußball zugespielt oder rote Karten verteilt wurden. Danach wurde es „tierisch“. Eine der drei Einzelvoltigiererinnen zeigte sich als Raubkatze. Nicht wenige interessant strahlten die Trikots der anderen beiden Voltis.

Leider war am späten Nachmittag der Strom der Zuschauer nicht mehr so groß, so dass die Einzel für ihre akrobatischen Übungen, die hohen Maß an Kraft und Gleichgewicht fordern, nicht die entsprechende Aufmerksamkeit bekommen haben. So bedankten sich die anwesenden Zuschauer für die Vorstellung mit lauteren Klatschten. Nach über sieben Stunden Vorführungen an diesem heißen Tag ging das Wochenende zu Ende.

Veröffentlicht unter Aktuell, Larissa Köhncke, Larissa Rexhaus, Nadine Kaufmann, Salma Assouli, Taunusstein 1, Taunusstein 2, Taunusstein 3, Taunusstein 5 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar