Schlagwort-Archive: RVC

Wozu braucht man einen „Perspektiv Wechsel“ beim Voltigieren

Eine wichtige Arbeit in einem Verein ist nicht nur richtige Technik des Sports zu erlernen und weiterzugeben, sondern auch Fertigkeiten aus dem pädagogischen bzw. sozialen Bereich zu kennen. Besonders bei den jungen Trainern, die viel mit sehr kleinen Kindern zu tun haben, ist der zweite Aspekt wichtig und notwendig. Um diese Sichtweise und Inhalte ging es bei der Weiterbildung dieser Trainer, die Sandra Strupp durchgeführt hat. Sie hat viele Aspekte, Vorgehensweisen und Ideen während ihres Sport-Studiums kennengelernt. Und bei sehr vielen Punkten konnte sie feststellen, dass diese dabei nicht auf die jeweilige Sportart beschränkt sind.

Neben der Theorie, die sich unter anderen mit „exekutiven Funktionen“ oder dem „Perspektiv Wechsel“ beschäftigte, standen viele praktische Übungen auf dem Plan. Wie schwer ist es für einen Jugendlichen oder Erwachsenen mehrere Aufgaben zu bekommen, diese nacheinander auszuführen und dann auch noch in der richtigen Reihenfolge? Davon konnten sich die Teilnehmer selber überzeugen und erstaunliches herausfinden. Auch wieviel schwerer es für ein Kind sein muss, das noch nicht so weit entwickelt ist. Da hilft nur die Anzahl der Aufgaben auf 3 maximal zu reduzieren.

Auch die „Bewegungskreativität“ spielte eine wichtige Rolle. Denn wie soll eine schöne und kreative Kür entstehen, wenn einem nichts einfällt? Da fiel schon der Satz: „Wie viele Arten von Stehen oder Knien kennt ihr?“ Nach einigen Meldungen half Sandra mit diversen Varianten aus, an die keiner gedacht hat. Ja, da war bei allen die Erkenntnis, dass es doch viel mehr Arten gibt als gedacht.

Und hast du schon ein Spiel erklärt, so dass es alle verstehen? Na, Hand ans Herz, da waren bestimmt Beschreibungen dabei, die nicht so wirklich verstanden wurden. Dem Alter angepasste verständliche Beschreibungen zu geben muss auch trainiert werden. Neben den vielen Regeln und Ansagen darf aber auch nicht der Spaß an der Bewegung und sich Ausprobieren verloren gehen. Denn ein gut geleitetes und motiviertes Kind entwickelt ein besseres Selbstvertrauen, ist bereit mehr – nicht nur im Sport – zu leisten und ist mit sich selber im Reinem.

Veröffentlicht unter Aktuell, Lehrgang | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Trainingsanzüge an RVC Taunusstein übergeben

Für die neue 1. Vorsitzende des Reit- und Voltigierclubs Taunusstein (RVC) Claudia Rohlf war es ein besonderer Moment, als die Inhaberin der Tanz- und Ballettschule freyraum Catrin Frey die neuen Trainingsanzüge den Turniergruppen T2 bis T4 in der Voltigierhalle übergab. Die Trainer konnten wegen der Trainingsunterbrechung nicht wirklich böse sein. Sie drückten ein Auge zu, damit die anwesenden Voltigiererinnen gleich die neuen Anzüge anprobieren konnten. Und wenn schon alle angezogen waren, hielt man diesen Moment noch auf einigen Fotos fest. Das Pferd Montreal mit seiner Ausrüstung machte die Gruppe vollständig. So eine Anschaffung für die Zukunft kann ein Sportverein nur mit Unterstützung von Sponsoren bewältigen. So geht unser besonderer Dank auch an die VR Bank Untertaunus eG und an die Familie Oberste-Wilms.

Die Sportlerinnen zeigen stolz die neuen Trainingsanzüge zusammen mit Catrin Frey (1 v.l.) und der 1. Vorsitzenden Claudia Rohlf.

Veröffentlicht unter Aktuell, Allgemein, Verein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

RVC Mitglieder wählten neuen Vorstand

Auch die diesjährige Mitgliederversammlung des Reit- und Voltigierclubs Taunusstein (RVC) fand im Wirtshaus im Schloss in Wehen statt.
Neben den Berichten der verschiedenen Vorstandsmitglieder aus ihren Bereichen zählte Sportwärtin Anita Vierengel die sportlichen Erfolge der Turniergruppen und der Einzelvoltigierer auf. Stellvertretend gehörte dazu die Nominierung von Taunusstein 2 mit dem Pferd Alpenprinz und der Longenführerin Johanna Peithner für den Deutschen Voltigierpokal der L-Gruppen in Eisingen und den Sieg im Hessen-Cup 2018 von Salma Assouli im L Einzelvoltigieren, für den sie durch Manfred Schmidt, Vorsitzender des Sportkreises Rheingau-Taunus, mit der bronzenen Sportnadel geehrt wurde. Die noch amtierende 1. Vorsitzende Sandra Kaufmann erinnerte an zahlreiche Veranstaltungen wie „Fahr zur Aar“ oder die Teilnahme bei der Landesgartenschau in Bad Schwalbach, wo sich der Verein an dem Bewegungswochenende mit einem Stand und zahlreichen Vorführungen auf einem Holzpferd präsentierte.
Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes standen diverse Ämter zur Wahl an. Für die noch unbesetzten Beisitzer Posten haben sich zwei neue Mitglieder Linda Filpi und Johanna Peithner aufstellen lassen. Beate Döpp, Henriette Kukuk und Marion Müller, die bereits den Vorstand als Beisitzer unterstützten, stellten sich zur Wiederwahl. Auch die bisherige Jugendwärtin Franziska Laatz ließ sich für einen Beisitzer Posten aufstellen. Alle sechs Aufgestellten wurden durch die anwesenden Wahlberechtigten gewählt. Chiara Hüllen wurde als die neue Jugenwärtin gewählt. Für weitere zwei Jahre wurden Uta Becker als Kassenwärtin und Dagmar Sedlak-Breil als Pressewärtin wiedergewählt.
Da leider die bisherige 1. Vorsitzende Sandra Kaufmann zur Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stand, wurde nach einer neuen 1. Vorsitzenden gesucht. Für dieses wichtige Amt ließ sich Cladia Rohlf wählen. Als ihre erste Amtshandlung bedankte sie sich stellvertretend für den Verein bei Sandra Kaufmann für ihre hervorragende Arbeit in den letzten zwei Jahren. Sie hat zahlreiche und manchmal auch ungewöhnliche Ideen entwickelt und umgesetzt, die den Verein vorangebracht haben. Dank ihres Engagements konnten zahlreiche Sponsoren gewonnen werden, um dringend benötigte neue Sportgeräte oder andere Anschaffungen zu betätigen. Herzlichen Dank dafür!

Nicht auf dem Foto Franziska Laatz, Marion Müller und Anita Vierengel

Veröffentlicht unter Aktuell, Allgemein, Verein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bilder vom Turnier in Idstein 2019: T1

Veröffentlicht unter Aktuell, Bildergalerie, Taunusstein 1 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bilder vom Turnier in Idstein 2019: T5

Veröffentlicht unter Aktuell, Bildergalerie, Taunusstein 5 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfolge beim Turnier in Idstein

Mitte Mai 2019 veranstalte der Reit- und Fahr-Verein Idstein einen Voltigier Turnier, das gleichzeitig auch eine Sichtung für den Hessen Cup 2019 für M-Gruppen und L-Einzelvoltigierer sowie für den 5 Ländervergleichswettkamp (5 LVWK) für E/-A-/L-Gruppen war.

Gleich Samstagvormittag war die Prüfungen der Leistungsklassen M* & M**. Die Wettervorhersage lies keine Hoffnung aufkommen, dass die Sonne an diesem Tag zu sehen sein sollte. Um den Regenmassen auf dem Vorbereitungszirkel zu entkommen, hat die Longenführerin Marion Müller das Gruppenpferd No father’s boy, der nur Ron gerufen wird, bereits in heimischen Stall warm longiert und für Turnier vorbereitet. Da der Weg zum Nachbarsverein nicht lang ist, fuhr das Gespann erst kurz vor dem Start los. Das hat auch gut funktioniert und Ron kam entspannt in Idstein an.

Für die Prüfung waren insgesamt sechs Gruppen gemeldet, die bereits bei Durchlesen eine starke Konkurrenz erahnen ließ. Aber dadurch lässt man sich nicht ermutigen. So gingen Salma Assouli, Kaya Diehl, Helen Giesen, Chiara Hüllen, Lena Kölbel, Rexhaus, Larissa Kyra Rohlf und Leonie Thomas in neuen strahlend blauen Pflichttrikots an den Start. Tage später war dann die Überraschung groß, als sich die Gruppe mit diesen schönen Trikots in der Idsteiner Zeitung bei dem Bericht über das Turnier abgebildet sah. Noch etwas bunter ging es bei der Kür zu, die eine Adaption der Kinogeschichte „Maleficent – Die dunkle Fee“ darstellte. Wegen eines kurzfristig notwendig gewordenen Umbaus der Kür gab es hier und da kleine Unsicherheiten, so dass die Gruppe leider keinen der drei begehrten Podestplätze erreicht hat.

Am Sonntag starteten dann die übrigen Leistungsgruppen. In der A-Plicht ging dann ein Teil der Gruppe Taunusstein 4 auf Chilipepper, der von Franziska Laatz longiert wurde, an den Start Dies waren Gea-Renee Briese, Luca Marie Döpp, Julia Haag, Sophia Koudelka und Raja Scheid. Die übrigen Mannschaftsmitglieder bildeten eine weitere Einsteigergruppe Taunusstein 4a. Diese wurde vertreten durch Lena Ertel, Finja Kaiser, Sarah Lehmann, Carlotta Orth, Jolina Reith und Aika Scheid. Auch hier lief Chilippeper, der ebenso von Franziska Laatz longiert wurde. Aufs Pferd half Julie Haag. Das war aber nicht der letzte Einsatz von Chilipepper. Er trug auch die eigentliche Einsteigergruppe Taunusstein 5, wobei er von Salma Asouli longiert wurde. Aufs Pferd half Nadine Kaufmann. An den Start gingen Aleyna Apaydin, Jasmin Breil, Inga Döringer, Nina Ehricht, Sonja Emich, Lynn Marie Reuter, Anna Marie Schuster und Sara Sickor,

Für die Zuschauer war es nicht leicht zu erkennen, welche der vier Einsteigergruppen das Rennen machen würde. Da das letzte Wort die Richter hatten, musste man bis zum Schluss die Wertungen abwarten. Und dann war es so weit. Bei der A-Pflicht siegte unsere Mannschaft T4 mit der Wertnote 4,306. In der Einsteigerklasse siegte ebenso eine Gruppe aus Taunusstein. Über die goldene Schleife freuten sich neben der Gruppe T4a ebenso die mitgereisten Fans. Sie erhielten die Wertnote 5,498. Die Gruppe T5 erreichte mit der Wertnote 5,168 den vierten Platz nur sehr knapp hinter der drittplatzierten Mannschaft aus Idstein.

Auch über ein sehr schönes Ergebnis freute sich die Schrittgruppe Taunusstein 7. Sie siegte mit der Wertnote 5,289. Die Gruppe voltigierte auf Weasley. An der Longe stand Christine Thomas-Schlifski,  und Clara Oberste-Wilms half den Mädchen aufs Pferd.

 

T4 und T7

Veröffentlicht unter Aktuell, Taunusstein 1, Taunusstein 4, Taunusstein 5, Taunusstein 7 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bilder vom Turnier in Idstein 2019: T7

Veröffentlicht unter Aktuell, Allgemein, Bildergalerie, Taunusstein 7 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bilder vom Turnier in Idstein 2019: T4 und T4a

Start T4 in Leistungsklasse A:

Rest der Gruppe startete als Einsteiger T4a:

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Bildergalerie, Taunusstein 4 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schnupperkurse in den Osterferien 2019

Leider hat das schöne Wetter der Osterfeiertage nicht bis zum Schnupperkursende gehalten, aber den Spaß der Kinder minderte das nicht wirklich. Denn für viele kleine aber auch für große Mädchen kann es nichts Schöneres geben als ein paar Tage mit Pferden zu verbringen. Da diesmal nur wenige Pferde zur Verfügung standen, musste die Anzahl der Teilnehmer begrenzt werden. So kamen nur eine Bambini und eine Gruppe mit älteren Kindern zustande.

Die Kinder haben in den drei Tagen gelernt, wieviel Pflege ein Pferd braucht und sich aktiv am Sammeln der „Pferdeäpfel“ oder dem Stopfen der Heunetze beteiligt Die wichtigsten Grundfiguren wurden zunächst auf dem Holzpferd erlernt, bevor die Kinder diese dann auch auf dem lebenden Pferd ausprobieren konnten. Dies geht aber nur mit der Unterstützung von ihren „jungen Trainerinnen“, die alle in den Leistungsgruppen des RVC starten und diesen Sport wettkampfmäßig betreiben. Für die Abschlussvorführung, zu der die Eltern und Familienangehörigen eingeladen wurden, übten die Kinder auch eine Kür ein, bei der gleichzeitig zwei Kinder auf dem Pferd turnen.

An dem „großen“ Tag eröffnete Vorstandsmitglied Henriette die Abschlussvorführung und gab einen kurzen Einblick in den Ablauf. Als erste Gruppe durften die „ganz Kleinen“ Bambinies auf dem „großen“ Ron ihre Übungen präsentieren. Ron wurde longiert von Marion Müller. Die beiden Co-Trainerinnen Lena und Luca haben diesmal ein zusätzliches Krafttraining absolviert, da die Kinder auf den Ron höher gehoben werden mussten als sonst. Auf den Gesichtern der 4- bis 5-jährigen Kinder sah man die Begeisterung, auch wenn die Beine nicht so gut über den Gurt passten. Damit die Pferde in etwa gleich ausgelastet wurden, durften vier Bambinies bei der zweiten Gruppe ihre einstudierten Übungen zeigen. Die zweite Gruppe zeigte ihr Können auf dem neuen Pferd Montreal. So wie es für die Kinder eine Prämiere war, war es auch eine Premiere für Montreal und seine Longenführerin Salma, eine Vorführung vor Publikum durchzuführen. Montreal ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen, wie man es von ihm aus dem Training mit der eigener Leistungsgruppe Taunusstein 2 gewohnt ist. So turnten die Kinder ruhig auf seinem Rücken und genossen die Aufmerksamkeit der Zuschauer. Da er etwas kleiner ist als sein Vorläufer Ron, mussten die Co-Trainer Gea und Julia nicht so hoch heben.

Nach einer kurzen Pause nutzte der Verein die Gelegenheit, dem zweiten neuen Pferd Corcovardo zu zeigen, wie es an einem solchen Tag während eines Turniers mit Publikum aussehen kann. Da nur das Pferd alleine im Zirkel galoppieren zu lassen nicht gerade sehr spannend ist, zeigte Larissa als Einzel-Voltigiererin ihre Pflichtübungen und einige Teile aus ihrer Kür. Coco, so sein Rufname, hat die Situation gut gemeistert, ohne sich durch die Anwesenheit der Zuschauer ablenken zu lassen. Durch diese positive Erfahrung kann man ihn bald mit guten Gewissen an einem Turnier teilnehmen lassen.

Nach diesem kleinen Einblick in das Einzelvoltigieren konnten die Eltern betrachten, wie es mit einer Gruppe aus erfahrenen Voltigierern auch zu zweit auf einem Pferd aussehen könnte. Die Übungen wurden aus Sicherheitsgründen „nur“ auf einem Holzpferd gezeigt, da die Zeit der Co-Trainer nicht ausreichte, alles auf einem Pferd einzustudieren. Die Sicherheit der Kinder und auch der Pferde steht an erster Stelle.

Zum Schluss haben alle Teilnehmer der Schnupperkurse als kleine Erinnerung eine Urkunde ausgehändigt bekommen und mit einem gemeinsamen Foto ging dieser Tag zu Ende. Eine kleine Bestätigung haben auch die Trainer bekommen als sie sahen, dass manche Kinder sehr traurig über das Ende des Schnupperkurses waren. Aber diesen Kindern kann man helfen: wieder einen Schnupperkurs mitmachen oder sich gleich auf die Warteliste setzen lassen.

Bilder der beiden Gruppen:

Corcovado stellt sich vor:

Bilder der Vorführung der Trainer:

Veröffentlicht unter Aktuell, Larissa Köhncke, Schnupperkurs | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bronzene Sportnadel für Salma Assouli

Der Sportkreis Rheingau-Taunus ehrte Taunussteiner L-Einzelvoltigiererin für ihr Hessen-Cup Sieg 2018.

Am 6. April lud Manfred Schmidt, Vorsitzender des Sportkreises Rheingau-Taunus, zur Sportlerehrung 2019 in die Nikolaus-August Otto Schule in Bad Schwalbach ein. Jährlich werden die Sportlerinnen und Sportler geehrt, die im vergangenen Jahr auf nationaler Ebene einen Hessentitel errungen haben. Diesmal wurde eine Sportlerin des Reit und Voltigierclubs Taunusstein für den Hessen-Cup Sieg 2018 im L Einzelvoltigieren mit der bronzenen Sportnadel geehrt. Die Longenführerin und Trainerin Franziska Laatz war leider beruflich verhindert und auch der tierische Sportkamerad Chilipepper musste zu Hause bleiben. Die bronzene Sportnadel mit einer Urkunde überreichte Manfred Schmidt gemeinsam mit Landrat Frank Kilian an Salma Assouli. Herzlichen Glückwunsch auch an die Trainerin und Chilipepper, denn ohne beider Engagement und Freude an diesem außergewöhnlichen schönen Sport wäre dieser Erfolg für Salma nicht möglich gewesen.

Salma beendete Anfang Januar ihre Laufbahn als Einzelvoltigiererin und konzentriert sich jetzt auf das Gruppenvoltigieren, sowie auf ihre erste eigene Gruppe als Longenführerin mit Chilipepper. Hierfür viel Erfolg!

    

Veröffentlicht unter Aktuell, Salma Assouli | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar