Schlagwort-Archive: Salma

Erfolgreiche Einzel in Butzbach

Von Susanne Beerenwinkel
Zwei jetzige und zwei ehemalige Teammitglieder von Taunusstein 1 nahmen am Nachmittag des 26. Mai in Butzbach an den Einzelwettbewerben teil, mit einem hervorragenden Ergebnis: In der Leistungsklasse L standen gleich zwei Taunussteiner auf dem Treppchen: Sandra Strupp auf Lascar gewann den Wettbewerb, Salma Assoulli auf Chilipepper erreichte Platz 3. Im letzten Wettkampf des Tages wurden die beiden höchsten Leistungsklassen S und M zusammen gewertet. Hier erreichte Hanna Beerenwinkel mit einer Wertnote von 5,936 Platz vier und Larissa Rexhaus Platz 8 mit der Wertnote 5,065.

Veröffentlicht unter Aktuell, Hanna Beerenwinkel, Larissa Rexhaus, Salma Assouli, Sandra Strupp | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wir waren beim Turnier in Idstein dabei

Am letzten Samstag im April 2018 startete die RVC Gruppe der „Einzel“ von Franziska Laatz beim RFV Idstein in L-Pflicht, um Chilipepper die Gelegenheit zu geben, Turnierluft zu schnuppern und ohne großen Erfolgsdruck Erfahrungen sammeln zu können. Denn wie schon sein Name vermuten lässt, ist er immer mal für eine Überraschung gut. Nach dem er sich auf den Ablongierzirkel genüsslich ausgetobt hatte, ging er brav in die Prüfung und lief dann wie gewohnt ruhig. Da es nur die L-Pflicht war, dauerte die Prüfung mit fünf Voltigiererinnen nicht lange. An den Start gingen Salma Assouli, Julia Haag, Kyra Rohlf, Larissa Rexhaus, Kaya Diehl. Sie erreichten die Wertnote 5,642.

Für die Leistungsprüfung Nachwuchs Einzel A starteten gleich vier Voltigiererinnen auf Musboro due west mit der Longenführerin Annika Lindenmann. Die Prüfung haben Nadine Kaufmann und Lisann Saliger eröffnet. Beide zeigten die Pflichtübungen mit einem Strahlen im Gesicht. Schon deshalb hat es Spaß gemacht zu zuschauen. Da in der Leistungsklasse A bestimmte Elemente gezeigt werden müssen, können sich die Küren generell nur in der Reihenfolge dieser Elemente unterscheiden. Sichtlich zufrieden waren die beiden Volties mit der eigenen Gesamtleistung. Als Abschluß dieser Prüfungen kamen nochmal zwei Taunussteinerinnen mit Musboro due west dran. Zum ersten Mal als Einzel startete Mia Kaiser. Dem entsprechend war sie auch verständlicherweise etwas aufgeregt, denn das ist schon was Anderes als in einer Gruppe zu starten. Mit bereits mehrmaligen Erfahrung als Einzelstarterin und mit einer gewissen Routine turnte Larissa Köhncke ihre Pflichtübungen und nach der Kür von Mia ihre Kür. Nach einer kurzen Pause, in der die Wertungen berechnet wurden, ging es zur Siegerehrung. Bei der großen Anzahl Teilnehmer gingen die ersten drei Plätze leider nicht nach Taunusstein, aber über den vierten Platz konnte sich Lisann mit der Wertnote 5,566 freuen. Mit der Wertnote 5,433 folgte Larissa. Nadine bekam eine runde 5,0 und Mia eine 4,5. Die Trainerin Bettina Strupp freute sich mit ihren Schützlingen über deren gute Leistung.

Nach der Mittagspause startete die Einsteigergruppe T5 mit Chilipepper, der diesmal von Alina Ebbecke longiert wurde. Als Hochhelferin unterstützte die Gruppe Salma Assouli. Gestartet sind Aleyna Apaydin, Jasmin Breil, Inga Döringer, Nina Ehricht, Sonja Emich, Viviane Gebhart, Lena Lyding, und Lynn Reuter. Für Alina war es auch ein besonderer Start, da sie zum ersten Mal während eines Turniers longiert hat. „Wir sind auf unserem ersten Turnier in diesem Jahr mit der Leistung und der Wertnote 5.298 sehr zufrieden und freuen uns schon auf das nächste Turnier“, erzählte stolz Alina.

Veröffentlicht unter Aktuell, Kyra Rohlf, Larissa Köhncke, Larissa Rexhaus, Lisann Saliger, Nadine Kaufmann, Salma Assouli, Taunusstein 5 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Abzeichentag 2018

Nach fast zwei Jahren veranstaltete der Reit- und Voltigierclub Taunusstein (RVC) wieder einen Abzeichentag. Da dieses Jahr die Turnier-Termine wegen der früheren Ferien sehr dicht beieinanderliegen, blieb nur der 10 März übrig, in der Hoffnung, dass es nicht zu kalt wird. Der Wettergott war den Voltigierern wohlgesonnen und schickte tatsächlich an dem ausgesuchten Wochenende warmes Luft aus dem Süden. Den Anmeldungen nach sollte es ein langer Samstag werden. Bereits die Wochen vorher waren mit Theorie- und Praxis-Lehrgängen vollgespickt und die Kinder fieberten dem Wochenende entgegen. Bei den „alten Hasen“ war die Aufregung nur bedingt bemerkbar, umso mehr bei den Kleineren, von denen manche zum ersten Mal mitmachen wollten.

Als erste Prüfung stand Bodenarbeit für das Longierabzeichen 5 und für den Basispass an. Neben den beiden Richterinnen Britta Nauert und Gisela Frey schauten auch Marion Müller und Bettina Strupp zu, wie zuerst Julia mit dem Pferd Carice den Parkur betrat und ihr Können zeigte. Durch diesen Parkur gingen dann auch die sieben Mädchen, die sich für den Basispass angemeldet haben: Aleyna, Emma, Helena, Kaye, Lena, Sophia und Sophie. Für die Basispassprüflinge ging es direkt nach der Praxis zu der theoretischen Prüfung. In zwei Gruppen wurden diverse Fragen rund um das Pferd beantwortet. Geschafft! Nach dem die Urkunden ausgedruckt waren, haben sie den Besitzer gewechselt.

Und schon stand die nächste Teilprüfungen des Longierabzeichen an: das Longieren. Julia hatte Mellon an der Longe und durfte als erste in den Zirkel. Mellon zeigte sich von seiner guten Seite und absolvierte brav die angesagten Aufgaben. Sandra ging als nächste mit Lascar in den Zirkel – sie war für das Longierabzeichen 4 angemeldet, dass deutlich schwerere Aufgaben beinhaltet. Diese wurden von Marion am Zirkelrand laut vorgelesen. Auch die Länge der Prüfung schien deutlich länger zu sein als bei Julia. Aber dann war es fast geschafft und es stand nur noch die Theorie auf dem Prüfstand. Deutlich entspannt gingen die beiden zur Urkundenausgabe. Mit einem Lächeln im Gesicht und der Urkunden in den Händen entstand dieser Moment auf dem Foto.

Für die Anzeichen VA4 und VA3 der Teilnehmer der Gruppe T3 lief noch mal Lascar, da das neue Pferd Corcovado erst ausgebildet wird. Das Abzeichen VA3 machte Larissa und eine Teilnehmerin aus Hüttenberg. Das VA4 legten Antonia, Emma, Mia und Viola ab. Auch hier ist alles gut gelaufen und die Aufregung jeder Einzelnen legte sich nachdem keine Übung wiederholt werden musste.

Danach folgte Mellon mit Annika an der Longe. Nun musste man genau aufpassen, da es fünf unterschiedliche Prüfungen gab. Als erste startete Nadine, die das Abzeichen VA3 in zwei Blöcken machte. Ebenso auf zwei Blöcke aufgeteilt war die Prüfung für Luca mit VA4. Chiara, Viktoria und Jolina von Taunusstein 6 haben sich für VA7 angemeldet. Für Felix und Laura stand die Prüfung zu VA9 bzw. VA10 auf der Tagesordnung. Auch diese Gruppe hat alles sehr gut gemacht, selbst die Theorie-Fragen an dem Richtertisch förderten keine großen Lücken zu Tage.

Gleich vier Voltigiererinnen aus T1 wollten das Abzeichen VA2 machen. Helen, Larissa, Salma und Toni. Dafür standen gleich zwei Pferde bereit: Chili und Ron. Für dieses Abzeichen muss schon einiges technisch gut ausgeführt gezeigt werden. Und das ist den Mädels auch gelungen, auch wenn die Nervosität bei der einen oder anderen etwas zu spüren war.

Für viele Einzelvoltigiererinen ist das V4 Abzeichen notwendig. So hat sich Julia neben dem Longierabzeichen auch dieses vorgenommen. Die notwendigen Übungen zeigte sie auf Chili.

Er ist auch als Sportpartner für Lena und Lynn angetreten, die das Abzeichen VA7 bestehen wollten. Ebenso aus der gleichen Gruppe machten Anna und Sonia das Abzeichen VA9. Nach der praktischen Prüfung, das aus vorgeschriebenen Pflicht- und Kür-Übungen auf dem Pferd besteht, fand der theoretischen Teil direkt am Richtertisch statt. Während es für die übrigen Abzeichen-Teilnehmer für VA9, die Taunussteiner Voltinadeln 1 und 2 und der Miniprüfung scheinbar Pause gab, wurden im Hintergrund die theoretischen Prüfungen für die V2 bis V4 durch die beiden Richter abgenommen. In dieser Zeit wurden die selbstgebackenen Kuchen oder schnell noch was Heißes gegessen oder getrunken.

Bevor die Aufmerksamkeit auf die Kleinsten Teilnehmer dieses Tages gelenkt wurde, durften die Urkunden der bestandenen Prüfungen ausgegeben werden. Alle Teilnehmer haben sich über die bestandenen Prüfungen gefreut.

Endlich ging es auch für die Mädchen Alicia, Charlott, Fenja, Maya und Maya aus T7 mit ihren Abzeichen VN2 bzw. VA9 auf Weasley weiter. Wie es sich für eine Schrittgruppe gehört, haben sie die blauen Tuerniertrikos angezogen, und gezeigt, was in ihnen steckt. Die vier zeigten auch, dass sie auch im Galopp keine Angst haben. Während die einen am Richtertisch einige Fragen beantworteten, balancierten die anderen auf dem Balken, zeigten Dehnungsübungen und zeigten, dass sie auch das Pferd an sich beschreiben können.

Für Weasley ging es etwas entspannter mit den Voltinadeln für Emilie, Lina, Nina und Zoey weiter. Die vier kleine „Mäuschen“ haben ebenso ihre eingeübten Übungen – diesmal noch in Schritt – gezeigt. Ganz stolz haben sie gleich nach dem theoretischen Teil ihre Urkunden von Marion und Sandra überreicht bekommen. Die restlichen Voltinadeln und die drei Miniprüfungen wurden auf die Pferde Chili und Seppel aufgeteilt. Als erstes ist Franzi mit Chili in den Zirkel gegangen. Begleitet wurden sie von Charlotte, Lilith, Lilly, Luna und Sophie. Als starke Hochheberin zeigte sich Julia. Als letztes Pferd kam Seppel mit Brigitte und Susanne an die Reihe. Dahinter liefen die kleinen Mädchen Alyssa, Celine, Emma, Julie, Juliette und Mia. Eine sichtbare Herausforderung schien die Größe vom Seppel zu sein, aber selbst das wurde durch die sechst kleinsten Prüflinge gemeistert. Nachdem auch die letzten Urkunden ausgegeben waren, wurden die diese den stolzen Eltern und Großeltern präsentiert. Und als die Dämmerung in die Halle schlich, neigte sich ein langer Tag voller Spannung, Nervosität und Hoffnungen dem Ende zu.

Durch die super Planung und Vorbereitung der Organisationswarte Susanne Beerenwinkel lief alles wie an Schnürchen. Die beiden Richterinnen Britta Nauert und Gisela Frey freuten sich über alle bestandenen Prüfungen und die gute Vorbereitung aller Prüflinge genauso wie die Prüflinge selber.

 

Veröffentlicht unter Abzeichen, Aktuell, Helen Giesen, Larissa Köhncke, Larissa Rexhaus, Nadine Kaufmann, Salma Assouli, Sandra Strupp, Spielen rund ums Pferd 1, Spielen rund ums Pferd 2, Taunusstein 10, Taunusstein 2, Taunusstein 3, Taunusstein 4, Taunusstein 5, Taunusstein 6, Taunusstein 7, Taunusstein 9 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bilder zum Abzeichentag am 10.03.2018: V2

Veröffentlicht unter Abzeichen, Aktuell, Bildergalerie, Helen Giesen, Larissa Rexhaus, Salma Assouli | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Turnier in Kelkheim

Endlich waren die Sommerferien vorbei und die Turniersaison ging weiter – diesmal beim idyllisch im Wald liegenden Veranstalter RFV Kelkheim e.V. Obwohl es im Wald meistens etwas kühler ist, herrschten auf dem Hof hohe Temperaturen und die schwüle Luft verstärkte noch das Gefühl, dass es noch viel heißer war. So freuten sich die Gruppen am Vormittag, die noch die angenehmen Temperaturen erleben dürften. Als erste der Prüfungsklasse L ging Taunusstein 2 mit Alpenprinz an den Start. Trotz kleineren Schwierigkeiten mit dem Abspielen der Musik zeigte sich die Trainerin und Longenführerin Luise Heyde-Schulte durchaus zufrieden: “Die Mädels waren in der Pflicht wirklich gut und an der Kür können wir bis zum nächsten Turnier noch etwas feilen“. Am Ende gab es dafür der dritte Platz. Es voltigierten Kaya Diehl, Michelle Hammesfahr, Melanie Klämke, Lisann Saliger, Ann-Kathrin Schlifski und Lisa Zahn.

 

Um mehr Turnierluft zu „schnuppern“ startete Weasley mit Christine Thomas- Schlifski an der Longe in der Einzelprüfung. Hanna Beerenwinkel verzichtete zum Wohle des kleinen Pferdes auf einige ihrer Sprünge aus der M-Kür. Sie erreichte den ersten Platz der Prüfung. Ebenso verschlankte Salma Assouli ihre L-Kür. Sie erreichte den zweiten Platz.

 

 

Am Nachmittag startete Taunusstein 1 in einer Pflichtprüfung M* auf No father‘ boy mit Marion Müller an der Longe. Mit jedem Turnierstart gewöhnt sich Ron (so sein Spitzname) mehr an die Gegebenheiten bei einem Turnier ohne sich durch Alles gestört zu fühlen. Nur die Spiegel in den Ecken hat er noch im Auge behalten. Mit seinem gleichmäßigen Galopp trug er die Gruppe durch die Pflicht auf den ersten Platz. Es voltigierten Salma Assouli, Antonia Barth, Hanna Beerenwinkel, Helen Giesen, Amelie Koch, Kyra Rohlf, Luise Heyde-Schulte und Leonie Thomas.

Mittelweise wurde es noch schwüler, was die Einsteigergruppe Taunusstein 5 über sich geduldig ergehen lassen musste. Auch das Pferd Chilipepper hätte es lieber etwas kühler. Trotzdem lief er die Prüfung brav durch. Am Ende erreichte die Gruppe den dritten Platz nach Kriftel und Mengerskirchen. Es voltigierten Aleyna Apaydin, Jasmin Breil, Nina Ehricht, Viviane Gebhard, Fenya Hönert, Sophia Koudelka, Carlotta Orth und Raja Scheid.

Veröffentlicht unter Aktuell, Hanna Beerenwinkel, Salma Assouli, Taunusstein 1, Taunusstein 2, Taunusstein 5 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Impressionen von Einzel Salma in Butzbach

Veröffentlicht unter Aktuell, Bildergalerie, Salma Assouli | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

RVC bei “Fahr zur Aar”

Alle Zeichen standen gut, um dieses Jahr mit einen Stand bei dem traditionellem „Fahr zur Aar“ Event vertreten zu sein. Jedes Jahr an dem letzten Sonntag im Mai wird für den ganzen Tag die Landstraße B54 zwischen Taunusstein-Bleidenstadt und Diez für den Autoverkehr gesperrt. Nur Fahrräder, Roller, Inliner und Fußgänger dürfen die Straße nach Belieben benutzen. Entlang der Straße gibt es dann die verschiedensten Stände von Vereinen, Organisationen oder Gewerbe.

Mit toller Unterstützung vom Herr Haag und der Firma , deren Gelände direkt an der Straße liegt, haben wir unser Holzpferd inklusive Sitzmöglichkeiten und Verkaufsstand aufgebaut. Der von Herr Haag gebaute Infostand mit kleinen Geschenken lockte zusätzlich Publikum an. Die drei Voltis, Julia, Nadine und Salma, zeigten über den Tag verteilt unterschiedlichen Pflichtübungen und ihre Kür. Vor allem Familien mit Kindern haben die Fahrt unterbrochen, um den Mädels zuzuschauen oder sich am Stand mit kühlen Getränken zu erfrischen.

 

Besonders die Idee auch die zuschauenden Kinder auf das „geduldige“ Pferd zu setzen und manche einfache Übung unter Anleitung selbst auszuprobieren zu lassen, fand besonders bei den Mädchen großen Zuspruch. Aber auch einige Jungs haben sich getraut, es diesen nachzumachen.

In der Mittagszeit zeigte das warme Wetter nicht nur bei den drei Voltis Wirkung, auch die Erwachsenen hatten mit der Hitze zu kämpfen. Nur in einigen kurzen Momenten war dieses vergessen, in denen die „Erwachsenen-Voltis“ ihre Pflichtelemente probierten, ohne dass viele Beobachter da waren. 

Zwischendurch konnte man sich in den Schatten stellen und dem bunten Treiben am Holzpferd zuschauen.

Selbst die blaue Plane des „Pferdes“ wurde zwischendurch so heiß, dass es mit feuchten Tüchern abgedeckt werden musste. Da viele Kinder kurze Hosen anhatten, war der Hautkontakt mit der Plane nicht so angenehm. Probieren wollten es dann doch viele der Kinder.

Am späten Nachmittag ist auch Hanna vorbeigekommen und löste für einige Zeit die drei Voltis ab. Sie nutzte die Zeit und zeigte den Zuschauern ihre Kür, die mit kräftigem Applaus belohnt wurde. So neigte sich der herrliche Tag zu Ende. Der Abbau ging dann sehr schnell von der Hand. Beim Blick in den Himmel hat sich auch jeder beeilt. Genau richtig, denn als die ersten Tropfen fielen, war selbst das Holzpferd schon im Hänger.

 

 

Einige Bilder von diesem Tag…

Veröffentlicht unter Aktuell, Erwachsenen-Voltigieren, Hanna Beerenwinkel, Nadine Kaufmann, Salma Assouli | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Pressebericht zu Turnier in Lahnau-Waldgirmes

 

Lokalzeitung am Sonntag am 02.10.2016

Lokalzeitung am Sonntag am 02.10.2016

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Hanna Beerenwinkel, Junior-Team, Larissa Rexhaus, Lisann Saliger, Presseberichte, Salma Assouli, Taunusstein 3, Taunusstein 5 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Einsteiger, Junioren und Einzelvoltigierer belegten vordere Plätze in Lahnau-Waldgirmes

Sehr früh am Samstagmorgen ging es für die Voltigierer, das Pferd Lascar und die Trainer des RVC Taunusstein nach Lahnau-Waldgirmes, wo sie sich erneut im Turnier messen wollten. Da die Vorbereitungen vor Ort, wie einheitliche Frisuren gestalten, Trikots anziehen, sich dehnen und nochmal die wichtigsten Elemente der Kür durchgehen und das Pferd versorgen und vorbereiten schon mal gut und gerne zwei Stunden dauern können, war die Ankunft für sieben Uhr angesetzt.

Bei ange20160910_s0257692_junior_gruppe_knehmen Temperaturen ging es dann gegen neun Uhr an den Start. Trotz kleinen Fehlern erreichte das Junior-Team die Wertnote 6,062. Dies bedeutete den ersten Platz in dieser Leistungsprüfung. An der Longe stand Bettina Strupp. Es voltigierten Laura Bürgel, Angelina Degner, Alina Ebbecke, Helen Giesen, Ronja Herrmann und Leonie Thomas.

Für die Einzel-Voltigier-Prüfungen waren gleich mehrere Voltigiererinnen am Start. Unterstützt wurden sie durch das Pferd Chilipepper. Longiert hat Franziska Laatz, Für die Junioren startete Hanna Beerenwinkel, sie erreichte mit der Wertnote 6,599 den zweiten Platz. In der Leistung20160910_s0537726_einzelsprüfung L-Einzelvoltigierer starteten Larissa Rexhaus und Salma Assouli. Sie erreichten die Wertnoten 5,982 und 5,933. In der Leistungsprüfung A-Einzelvoltigierer ging Lisann Saliger an den Start. Sie wurde mit der Wertnote 5,686 belohnt, was den zweiten Platz bedeutete. Pferd Chilipepper errang in dieser Prüfung ebenfalls eine Auszeichnung als „bestes Pferd“.

Am Sonntag20160911_s0898430_t5_gruppevormittag startete dann die Einsteiger-Gruppe T5. Die Gruppe voltigierte auf dem Pferd Munsboro due West. An der Longe stand Annika Lindemann und Hilfestellung gab Alina Ebbecke. Für vier Voltigiererinnen war es der erste Start in dieser Leistungsgruppe. Umso glücklicher waren sie, als sie die goldene Schleife bekommen haben. Sie erreichten die Wertnote 4,252. Es voltigierten Aleyna Apaydin, Jasmin Breil, Nina Ehricht. Lena Ertel, Sophia Koudelka, Lynn Reuter und Raja Scheid.  Auch hier wurde das Vereinspferd als bestes der Prüfung gewürdigt. Die beste Pflicht ging an die Voltigiererin Lena Ertel.

Junior-Team:

20160910_dscf7566_junior_k 20160910_dscf7569_junior_k 20160910_dscf7589_juniorpflicht_k 20160910_dscf7616_junior_k 20160910_dscf7618_lascar_k 20160910_dscf7643_jun_nadel_k 20160910_dscf7654_junior_k 20160910_dscf7663_junior_k 20160910_dscf7674_junior_sieg_k 20160910_dscf7681_junior_k

Einzel:

20160910_dscf7576_einzel_l 20160910_s0407713_einzel_k

20160910_s0767775_einzel_k

20160910_s0707764_salma_k  20160910_einzel_sa_k

20160910_s0687756_hanna_k     20160910_s0727766_larissa_k20160910_dscf7794_3einzel_k 20160910_dscf7806_larissa_k    20160910_dscf7797_hanna_k 20160910_dscf7808_salma_k

T5:

20160910_dscf8456_t5 20160910_s0248099_t5 20160911_s0448219_t5_ak 20160911_dscf8109_t5_k20160910_s0348162_t5_k  20160911_s0288126_t5_ak 20160911_s0398189_t5_ak 20160911_s0428210_t5_ak 20160911_s0438211_t5_k  20160911_s0488237_t5_k 20160911_s0578265_t5_k 20160911_s0618280_t5_k 20160911_s0648294_t5_k 20160911_s0728342_merlon_k

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Hanna Beerenwinkel, Junior-Team, Larissa Rexhaus, Salma Assouli, Taunusstein 3, Taunusstein 5 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar